Fleisch Fondue

Rezept & Tipps für die Zubereitung von Fleischfondue

Brühe

1 kg Bio Aubrac Suppenfleisch

1 kg Bio Aubrac Markknochen

Karotten

Knollensellerie

Lauch

Zwiebel

Petersilie

Petersilienwurzel

Öl, Salz, Pfeffer und nach Geschmack: Lorbeerblätter, Pfefferkörner, Wacholderbeeren (zerdrückt), Nelken

 

Rezept Brühe

 

Fleisch für Fondue

Pro Person 300-400 g

Rinderfilet oder Bio Aubrac Braten aus der Keule

 

Da das Aubrac Rindfleisch kurzfasrig ist, eignet sich auch unser Braten aus der Keule für Fondue. Bei Fleisch von anderen Rinderrassen kann es aber anders sein! Das Bratenstück muss sorgfältig von weißen Bindegewebestreifen, falls welche da sein sollten, befreit werden, da sich diese in der kurzen Kochzeit im Fondue nicht auflösen.

 

Das Fleisch für das Fondue lässt sich besonders gut in kleine Stücke schneiden, wenn Sie es vorher kurz ins Gefrierfach legen. Fleisch abbrausen, trocken tupfen und in Folie für rund 40 Minuten ins Gefrierfach legen. Die Stücke für das Fondue sollten nicht zu dick geschnitten werden, etwa ein halber Zentimeter ist prima.

 

Anstelle der Brühe kann man auch Fett verwenden. Das Fondue mit Fett wird auch Bourguignonne genannt. Geschmacksneutrale und hitzebeständige Öle wie Sonnenblumen- oder Rapsöl sind dafür geeignet. Auch Kokosfett kann für dieses Fondue verwendet werden. Keine Butter oder Margarine.