Gulaschsuppe 

Gulasch oder Bratenfleisch - von Christina 

Ihr erinnert Euch: Ich hatte ein Stück Braten aufgetaut und daraus die Tagliatta geschnitten. Natürlich blieben bei diesem Vorgang auch noch allerhand Stücke Fleisch zurück, die nicht wirklich in Scheiben zum Braten zu schneiden waren.  Also gibt's noch eine Gulaschsuppe und die geht so:

 

Ca. 500 gr Rinderfleisch für Braten sauber putzen und in kleine Würfelchen (ca. 0,5 x 0,5 cm) schneiden. 

2 Zwiebeln schälen, würfeln und in ca. 3 EL Öl anschwitzen, bis sie Farbe bekommen haben.

Das Fleisch dazugeben, mit 1 TL Meersalz und etwas frisch gemahlenem Pfeffer würzen, anbraten. 

40 gr. Tomatenmark und 3 EL Paprikapulver edelsüß dazugeben, andünsten. Mit 1 L Wasser ablöschen, gut verrühren, aufkochen  und ca. 1 Stunde sanft köcheln lassen.

 

2 Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden, in die Suppe geben. Nach 10 Min. 1 rote Paparika, in Würfelchen geschnitten, dazugeben, noch weitere 10 Min. kochen.

 

1 Knoblauchzehe zerdrücken, mit der abgeriebenen Schale einer halben Zitrone sowie 1/2 TL gemörsertem Kümmel und 1 TL getrocknetem Majoran vermischen, diese Mischung in die Suppe rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, zum Servieren etwas frische Petersilie darüber streuen. Wer es nicht mag, lässt Kartoffel und Paprika weg. Wer die Suppe etwas schärfer mag, gibt gleich zu Anfang ein Stück Chilischote dazu.

 

Christina