Koreanisches Ros Gui

am Tisch zubereitet  

Pro Person:

200 bis 400 g Aubrac Bio Rinderbraten

½ - 1 Stange Lauch

Sesamkörner (geröstet)

Sesamöl (aus gerösteten Körnern)

Sojasauce

Fleur de sel

Basmatireis

 

Ausrüstung:

Sie benötigen ein Fondueset, auf das man statt dem Topf eine kleine, beschichtete Pfanne stellt oder einen Tisch-Elektrogrill und eine Schneidemaschine.

 

Braten im ganzen Stück anfrieren lassen.

Das Helle vom Lauch in ca. 1–2 mm schmale und ca. 4–5 cm lange Streifen schneiden. Lauchstreifen in eine Schüssel geben und mit Sojasauce und geröstetem Sesam nach Geschmack würzen.

Basmatireis kochen.

Für jeden eine kleine Schale Sesamöl mit Fleur de sel auf den Tisch stellen.

Das angefrorene Fleisch unmittelbar vor dem Verzehr mit einer Schneidemaschine in 1 mm dünne Scheiben schneiden.

Fondue mit Pfanne oder Grill anheizen.

Rosgui wird traditionell am Tisch zubereitet und mit Stäbchen gegessen. Die Fleischscheiben werden ohne Öl oder mit ein wenig Sesamöl kurz gebraten. Dann nimmt man ein wenig Lauch und wickelt den Lauch in die Fleischscheibe ein. In das Sesamöl mit dem Salz eintauchen und genießen. Dazu passt sehr gut Basmatireis und ein Bier.